HistAK Neumarkt
Historischer Arbeitskreis Neumarkter Hochtal


2018-09-10

#sagenhaft – Pfeit 2.0

Mariela Andreas.jpgST. VEIT IN DER GEGEND: Am Samstag, den 08. September 2018 lockte die Neu-Interpretation heimischer Sagen im Rahmen des STUBENrein-Festivals zahlreiche Besucher ins Gasthaus Krapinger.

A Ritter goes Twitter
Warum der Ritter von Althaus seine Tochter nicht an einen „zotigen Kulmer“ verschenken will, Pfeiter Bauern sogar in der Hölle fürs Sensenmähen bekannt sind oder der frivole Lebensstil der Leute von Höra zum Untergang der sagenumwobenen Stadt geführt haben soll, wurde vergangenen Samstag auf erfrischende Art neu erzählt. Regionale Sagen wurden mit brisanten Themen wie der #MeToo-Debatte verknüpft, Mundart traf auf Rap und Gesellschaftskritik auf eine gehörige Portion Schmäh

Ka Sessl mehr frei
Die Veranstalter staunten nicht schlecht, als der Zustrom zum Sagen-Abend nicht mehrabreißen wollte. Christa Fürnkranz (HistAK Neumarkt), die den Abend gemeinsam mit Autorin Isabella Krainer eröffnete, leitet den Erfolg der Sagenstube davon ab, „dass die mystische Landschaft rund um den Zirbitzkogel geradewegs dazu einlädt, sich mit der Vergangenheit der Region und damit verbunden auch mit der eigenen Geschichteauseinandersetzen zu wollen“.

Spitze Feder
Für Krainer, die für ihre spitze Feder bekannt ist, stellt die Neu-Interpretation heimischerSagen wiederum die Chance dar, nichts ungesagt zu lassen: „Überlieferung ist das, was übrig bleibt, nachdem zuvor fleißig ausgeschmückt, aber auch unter den Teppich gekehrt wurde. Mein Ziel ist es, auch den Dreck vor den Vorhang zu holen.“ Dass das auf so amüsante Art gelingen konnte, ist der schauspielerischen Leistung von Mariela Arndt und Andreas Seidl geschuldet, die das Publikum nicht nur durch ihre starke Bühnenpräsenz überzeugten, sondern in Zeiten von Facebook und Twitter auch für längst verloren geglaubte Zwischentöne begeistern konnten. Aufgrund der großen Nachfrage“ so Christa Fürnkranz abschließend, „denken wir bereits über eine Wiederholung nach. Sagen gibt es genug und Unausgesprochenes auch.“

#sagenhaft
SA, 08. September 2018, 20.00 Uhr, Gasthaus Krapinger, St. Veit in der Gegend
Texte & Bearbeitung:
Isabella Krainer
Darsteller:
Mariela Arndt und Andreas Seidl
Ton:
Christof Seidl
Licht:
Bernhard Fürnkranz
Idee & Konzept:
Christa Fürnkranz

Admin - 19:32:38 @ Sagen | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.


"Die Geschichte wiederholt sich nicht, außer in den Gehirnen derer, die von Geschichte nichts wissen" 

Khalil Gibran

(1883 - 1931)  christlich-libanesischer Dichter, Philosoph und Maler, emigrierte in jungen Jahren in die USA. Sein Lebenswerk galt der Versöhnung der westlichen und arabischen Welt.